Foodtruck Beratung
Erfolgreich ins Streetfood Business starten!

Sei du selbst und mach deinen Foodtruck zur Marke!

Wie soll mein Foodtruck mal heißen? Diese Frage stellt sich irgendwann jeder Food Trucker. Viele Foodtrucker beginnen bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee mit dem Geschäftsnamen und einem Logo. Im Idealfall ist beides so aussagekräftig, dass jeder sofort versteh, worum es geht und was du anbietest. Heinzi's Imbiss, Peter's rollende Küche, Dagmar's Fine Food klingen wenig originell und oll. Der Kunde weiß zwar, dass es sich irgendwie um Essen handelt, aber solche Namen bleiben selten im Kopf und kaum einer erahnt, welch tolle Produkte du anbietest. Gibt es Pizza, gibt es Burger, gibt es Thailändische Gerichte? Weiß man nicht so wirklich. Das kannst du besser! 

Beginne nicht mit der Namensfindung und der Logo-Kreation. Das machst du besser zu einem späteren Zeitpunkt, zu dem schon feststeht, welche Produkte du anbietest und wie das Konzept dahinter aussieht. Es gibt verschiedene Kreativitätstechniken wie z.B. eine Mind Map. Falls dir dieser Begriff nichts sagt, hilft dir Google weiter. Versuchs mal und staune welch kreative Namen plötzlich in deinem Kopf entstehen mit Hilfe dieser einfachen Methode! 

Auch die Farbwahl des Trucks und die äußere Gestaltung sind wichtige Faktoren für den Wiedererkennungswert deines Foodtrucks. Ein weißer Truck mit einem schwarzen Aufdruck ist eher wenig originell. Seid kreativ und traut euch das Design jenseits der Masse zu gestalten. 

Authentizität gilt nicht nur im Foodtruck Business sondern in der gesamten Wirtschaftswelt als eine Maxime. Sei du selbst und biete nur die Speisen an, die du auch wirklich beherrscht und die deinen Truck zu etwas Besonderem machen.