Food Truck Beratung
Erfolgreich ins Streetfood Business starten!

Ein Food Truck Konzept, das funktioniert:
Die FOOD TRUCK FORMEL


Eine Idee zu haben, ist toll. 

Eine Idee in die Tat umzusetzen, ist wertvoll.

Folgenden Satz habe ich nur allzu oft gehört: „Ich plane, einen Food Truck aufzumachen …“

Danach kommt meist die große Geschichte mit wenig Substanz. Oder gar keine Geschichte. Denn die Geschichte endet für die meisten schon bei der "Idee". 

Ideen sind gut. Sie fördern unsere Kreativität. Aber wenn sie nur Ideen bleiben, bringen sie uns im Endeffekt nicht wirklich weiter. Eigentlich stehlen sie uns dann nur unsere kostbare Zeit. Mehr nicht.
Vielleicht hast auch du die Idee, einen Food Truck zu eröffnen? Gut, dann hast du den ersten gedanklichen Schritt gemacht.

Du kannst an dieser Stelle aufhören weiterzulesen, wenn du dich damit zufrieden gibst, dass dein eigener Food Truck für immer ein Hirngespinst bleiben soll.

Oder du meinst es ernst.

Wirklich ernst.

So ernst, dass du dir dafür zur Not den Arsch aufreißen würdest.

Dann solltest du weiterlesen.

Das Gute: Du musst dir nicht den Arsch aufreißen.

Wie ich. Dumm, jung und naiv, wie ich war, als ich 2016 meinen Food Truck gegründet habe. Obwohl ich fast ein ganzes Jahr meine Masterarbeit über meinen Food Truck geschrieben habe, bin ich trotzdem in fast jedes Fettnäpfchen getreten, dass die Realität für mich bereithielt.

Probleme mit den Zulassungen.
Probleme mit den Standorten.
Probleme mit dem Umsatz.
Zu wenig Freizeit.
Zu viel Stress.

Aber ich habe schnell daraus gelernt und mein Konzept zunehmend optimiert. Ich habe es geschafft, mit einem Außenseiter-Konzept (ausschließlich vegetarische und vegane Speisen) die Szene aufzumischen. 

Heute arbeite ich einen Bruchteil der Zeit von früher in oder für meinen Food Truck

Trotzdem verdiene ich damit weit mehr als früher. Und das, ohne dafür meine Seele verkauft zu haben. Ebenso wenig musste ich dafür meine Speisekarte über den Haufen werfen.
Das einzige, was ich opfern musste, waren ein paar graue Zellen.

Du hast den großen Vorteil, dass du dir mein Wissen nicht über Jahre aneignen musst. Du kannst es dir ganz bequem zu dir auf den Bildschirm holen. Du kannst dir also ganz schön viel Leid und Nerven sparen

Wenn du das möchtest? 

Musst du natürlich nicht. 

Es bleibt dir überlassen.

Entwerfe mit Hilfe dieses Kurses dein eigenes Food Truck Konzept

Sei kein Zauberer !

Du weißt, dass du Pizza mit einem Food Truck verkaufen möchtest. Super, dann nichts wie los!

Besser jetzt als gleich!

Doch Moment, wie steht es um deine Preiskalkulation

Wie vermarktest du das dich und deinen Truck?

Was genau unterscheidet deine Pizza von den anderen 10 Pizza Trucks in deiner Gegend?

Wie möchtest du dich gegen sie durchsetzen

Wie sorgst du dafür, dass alles glatt läuft

Und was musst du überhaupt alles beachten, wenn du mit einem Food Truck Pizza verkaufen möchtest? 

Welche Genehmigungen benötigst du dafür? …

Das sind nur wenige der Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du deinen Food Truck eröffnest. 

Einen Food Truck, geschweige denn die Selbstständigkeit, über’s Knie zu brechen, geht in den allerseltensten Fällen gut.

Vermutlich verschwindest du dann genauso schnell wieder von der Bildfläche, wie du angefangen hast. Wie ein Zauberer … Harry – der Food Truck Zauberer. Wäre doch ein cooler Name für deinen Truck, oder?

Vergiss es. Damit lockst du keine Kunden an.


Ein erfolgsversprechendes Konzept ist so viel mehr als nur zu wissen, welches Produkt du verkaufen möchtest.

Wenn du bis hierhin gelesen hast, aber immer noch unsicher bist, ob du dieser Kurs wirklich Sinn macht, kann ich dich beruhigen. Dann geht es dir nicht anders als den anderen 10.000 Menschen, die diese eine grandiose Idee vom eigenen Food Truck hatten, gedanklich schon über die Stufe der reinen Idee hinaus waren, aber letztendlich doch lieber bei ihrem „sicheren“ Job im Büro, an der Kasse oder im Callcenter geblieben sind. Schließlich hatten sie den ja „sicher“.

Zugegeben, die Selbstständigkeit ist alles andere als sicher

Sich selbstständig zu machen, bedeutet immer ein Risiko einzugehen. Der tägliche Trott hingegen ist kein Risiko.

Die Selbstständigkeit kann sich jedoch auch richtig bezahlt machen. Für dein Ego, dein Leben, deine Freiheit und dein Konto.

Wenn du bereit bist, dieses Risiko einzugehen, dann bist du schon einen erheblichen Schritt weiter als die 50.000 Ideen-Food-Trucker und die 10.000 Traumwelt-Food-Trucker, die diesen Kurs nicht gekauft haben.

Dann hast du gute Voraussetzungen, dass auch du es schaffst. 

Doch wenn es am Ende nicht funktioniert und du traurig bist, warum niemand deine geile Idee entsprechend honorierte, wäre es schade, dass es daran gelegen hat, dass du die richtigen Kniffe nicht gekannt hast.

Wenn du bis hierhin gelesen hast, aber trotzdem kein Geld für die Informationen in diesem Kurs ausgeben möchtest, weil du vielleicht ein Sparfuchs bist, dann ist das natürlich auch in Ordnung. 

Niemand verbietet dir, dir selbst die Mühe zu machen, dir alle Informationen selbst zusammenzusuchen und die wichtigen Erkenntnisse durch den ein oder anderen Kinnhaken zu ziehen, den die Realität auch für dich bereithalten wird.

Warum ich diesen Kurs aufgenommen habe

Über die Jahre bin ich so einigen Food Trucks begegnet. Je länger ich dabei war und je mehr Trucker ich bei ihrem Schaffen beobachten konnte, desto häufiger manifestierten sich bei mir folgende zwei Gedanken:

  • Warum tut er / sie / die sich das an?
  • Diesen Truck wird es in zwei Jahren nicht mehr geben.


Diese Gedanken kamen meist in folgenden Fällen auf:

  • geiles Produkt, aber nichts los bei dem Food Truck
  • miserables Produkt und nichts los bei dem Food Truck
  • liebloses Copy & Paste Konzept mit Tiefkühl- und Convenience-Ware zu unverschämt hohen Preisen
  • Herzblut-Konzept mit Preisen, zu denen ich nicht mal eine Wohltätigkeitsorganisation kostendeckend arbeiten könnte
  • Öffnungszeiten, die eher einem 24/7-Job glichen (es könnte ja immer was gehen und EIN Kunde kommen)

In den Fällen der Herzblut-Konzepte und geilen Produkte habe ich manchmal aus Mitleid das Gespräch gesucht und subtil versucht, Impulse zu geben, damit es besser für diese Trucks läuft.

Leider kam das nicht immer gut an. Und retrospektiv kann ich kann es verstehen. Denn einzusehen, dass man selbst nicht immer die besten Entscheidungen getroffen hat, ist äußerst schwer. Dafür bedarf es einiges an Selbstbewusstsein, um damit umgehen zu können. Also verdrängt man es lieber und nimmt eine Abwehrhaltung ein. Darum habe ich es dann sein lassen. 

Vermutlich denkst du dir: Wie kann man so großkotzig sein? Meint der, er wäre der Unfehlbare und macht alles richtig?

Keine Angst, ich habe genug Fehler gemacht. Mehr als mir lieb gewesen wäre. Nur war ich eben nicht stur, habe mich in die Ecke gesetzt und geschmollt, wenn es nicht lief. Sondern ich hab alles dafür getan, damit es lief

Und irgendwann habe ich das Spiel verstanden.

Ich wusste, was ich ändern muss

Ich wusste, was ich mir selbst nicht mehr antun muss.

Und ich wusste, wo ich hinwollte

So paradox es auch klingen mag: Sturheit ist leider Gift für den Erfolg.

Der Vollständigkeit halber: Natürlich gab es auch immer wieder Trucks, zu denen ich aufgeblickt habe. Bei denen auch ich mir gerne etwas geholt habe. Oder bei denen ich mich freute, wenn sie für dieselbe Veranstaltung gebucht wurden, weil man dann gegenseitig Speisen austauschen konnte. Bei denen es rund lief, weil ihr Essen echt richtig, richtig gut war, aber ihr Konzept eben nicht nur aus dem reinen Produkt bestand.

Aber leider waren das nicht allzu viele.

Man liest ja hin und wieder Erfolgsgeschichten von Unternehmen und Unternehmern. Und nicht selten geht es dabei darum, dass sie so überzeugt von ihrer Idee waren und wussten, dass sie ihnen eines Tages zu großem Ruhm verhelfen wird. Egal, wie viele Rückschläge sie auch einstecken mussten, sie glaubten immer an ihre Idee. Und genau deshalb sind sie heute dort, wo sie sind.

Nun ja. Das ist leider nur die halbe Wahrheit. Was sicher zutrifft ist die Tatsache, dass diese Unternehmen / Unternehmen mit einer gewissen Beständigkeit ihren Weg gegangen sind. Koste es, was es wolle. Was aber sicher nicht zutrifft ist, dass sie ihren Weg STUR mit ihrer unausgefeilten Ursprungsidee 1:1 weitergegangen sind.

In Wahrheit haben sie sich vermutlich hunderte Male selbst hinterfragt, getüftelt und ihr Konzept optimiert. Bis sie damit irgendwann so weit waren, dass die Leute gar nicht anders konnten, als zu kaufen. Weil es einfach zu gut war. 

Und genau dorthin musst du auch gehen. 

Sei kein sturer Bock, der die Hörner ausfährt, wenn alle anderen deine Idee nicht gefällt. Versuche zu verstehen, warum sie ihnen nicht gefällt, damit du ihnen genau das geben kannst, was sie wollen.

Und manchmal wissen es die andern noch gar nicht, dass sie etwas wollen, weil sie dich nicht verstehen. Also versuche, dass sie dich verstehen. Sprich ihre Sprache. Nicht deine.

Auch bei schlecht laufenden Food Truck Festivals oder Events zahlst du oft mehr als 300,00 € Teilnahmegebühr. Die sind dann erstmal weg. Davon hast du nicht mehr als Ärger und Selbstzweifel.

Ich bin mir sicher, dass du mit diesem Kurs ein so gutes Konzept entwickelst, dass du erst gar nicht darauf angewiesen bist, auf drittklassigen Events dein Glück zu versuchen, weil der Schuh drückt. Weil du krampfhaft alles in Kauf nehmen musst, nur damit du Umsatz erzielst. Das wäre traurig. Und wenn es so weit kommt, dann ist es eigentlich auch schon zu spät.

Aber wie gesagt, so weit muss es nicht kommen.

Abschließend möchte ich noch einmal alle Vorteile für dich zusammenfassen:




Für eine Stunde Beratung habe ich übrigens 110,00 € pro Stunde genommen. Mal abgesehen davon, dass ich keine persönlichen Beratungsgespräche mehr gebe (zumindest vorerst – vielleicht habe ich irgendwann wieder Lust dazu), würde ich dich ein Beratungsgespräch im Umfang dieses Kurses mehr als 330,00 € kosten (3 Std x 110,00 €). 

Ich möchte die Food Truck Formel !

Vermutlich aber noch deutlich mehr, weil wir uns in einem Beratungsgespräch immer wieder die Bälle zuspielen müssten. Du fragst mich etwas - ich gebe dir eine Antwort und habe vielleicht eine Rückfrage, um deine Bedürfnisse hinter der Frage besser verstehen zu können. Du müsstest erstmal überlegen, was du mir entgegnest und so geht es dann weiter.

Dieser Kurs ist aber kein Tennismatch.

Wir spielen uns keine Bälle zu.

Du bekommst hier geballtes Wissen Punkt für Punkt von mir serviert

Ganz zu schweigen von dem Wert, den diese Informationen für dich haben werden.

Wenn immer du Zeit zum Bedenken benötigst, drückst du einfach auf Stopp, wenn du das Gehörte / Gesehene verarbeiten musst. Dann drückst du wieder auf Play, wenn und bereit bist, fortzufahren. Man könnte es Effizienz nennen. Die nötige Effektivität bringen die Informationen in den Lektionen 😉

Btw: Den Unterschied zwischen Effizienz und Effektivität solltest du als Unternehmer auf jeden Fall kennen.

Nun aber genug von mir – lass uns mit der Food Truck Formel deine Food Truck Geschichte schreiben!

Mit der Food Truck Formel erhältst du in 3 Stunden das Wissen, das du brauchst, um ein erfolgsversprechendes Food Truck Konzept zu entwickeln.

Erspare dir lästige Informationspuzzelei und Kopfzerbrechen. 

Das hier ist deine 1:1 Anleitung für die Zukunft deines Food Trucks. 


129,- €
Die Food Truck Formel jetzt sichern


P.S.: Bitte kaufe diesen Kurs nur, wenn du mit deinem Food Truck gutes Essen auf die Straße bringen willst. Denn ich möchte nicht, dass auch lieblose Ideen mit der Food Truck Formel Erfolg haben. Danke!